Kategorien
Strahler

Hager Braito Strahltechnik

Warum strahlen lassen von Hager Braito?

Mit Hager & Braito genießen Sie die beste Beratung vor, während und auch nach der gesamten Auftragsabwicklung. Mit uns haben Sie engagierte und verlässliche Partner an Ihrer Seite und profitieren von unserer langjährigen Erfahrung und unseren erprobten Techniken und Arbeitsmethoden.

Durch die Genauigkeit bei den Details überzeugt am Ende das Große und Ganze! Wir arbeiten auch mit verschiedensten Strahlmitteln (Sand, Trockeneis, Glasgranulat, Soda, etc.), um für Sie ein optimales Ergebnis erreichen zu können.
Im Zuge der Erstbesichtigung gehen wir vor Ort mit Ihnen die Vor- und Nachteile der Strahlmittel durch und beraten Sie, welches sich am Besten für Ihr Projekt eignet.

Was strahlt Hager Braito?

Einfamilienhaus


Ihr Familienhaus soll in neuem Glanz erstrahlen – wir sind Ihnen gerne dabei behilflich. Je nach Kundenwunsch führen wir die gesamten Sandstrahlarbeiten und die dazugehörigen Nebenarbeiten, sowie die Gerüst- und Malerarbeiten durch. Viele unserer Kunden erbringen aber auch Teilleistungen selbst.
blank
blank

Großprojekte


Gerne übernehmen wir für Sie auch die komplette Durchführung der Revitalisierung der Holzflächen eines Hotels, Gasthofes oder Restaurants. Bei rechtzeitiger Terminplanung können wir auch ein großes Projekt innerhalb von kürzester Zeit durchführen. Außerdem bieten wir auch hier die Organisation der gesamten Baustelle für unsere Kunden an: von den Gerüstarbeiten, über die Nebenarbeiten und das Sandstrahlen, bis hin zu den Malerarbeiten der Putz- und sandgestrahlten Holzflächen.

Materialien

Bei Hager und Braito strahlen wir so gut wie alles! Von Holz über Stahl bis hin zu Beton, Glas und Autoteilen. Sie sind sich unsicher, ob eine bestimmte Oberfläche gestrahlt werden kann?

Einfach anrufen unter +43 5356 7531167 oder eine E-Mail an info@strahltechnik.info schreiben. 🙂

blank

Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen

Häufig gestellte Fragen

Bei einem Haus alle Holzflächen (Vordach, Schalung, Fenster, Türen, etc.); Allgemein: Beton, Stein, Glas, Eisen, etc.
Diese Frage kann man so pauschal nicht beantworten. Folgende Grundsatzaussagen lassen sich aber treffen: Wenn auf das sandgestrahlte Holz eine Imprägnierung aufgetragen wurde, kann ein Nachdunkeln der Flächen hinausgeschoben werden. Wann dann der nächste Folgeanstrich nötig wird, hängt von der Qualität des Holzes und der einwirkenden Witterung ab. Generell raten wir unseren Kunden nach 2 Jahren die Holzflächen genauer zu betrachten und ggfs. frühzeitig nachzuarbeiten. Wir haben aber auch Objekte, die seit 10 Jahren nicht nachbehandelt wurden und nach wie vor TOP aussehen. Die Veränderung des Holzes ist daher immer individuell zu beurteilen und hängt von der Qualität des Grundmaterials und den Witterungsverhältnissen ab.
Nein. Wir verwenden nur geprüfte Produkte und können für sämtliche eingesetzte Materialien technische Datenblätter und Prüfzeugnisse vorlegen, sowie Entsorgungsempfehlungen aussprechen.
Viele unserer Kunden räumen nach dem Sandstrahlen selbst zusammen. Das ist kein Problem.
Im Laufe der Arbeiten fallen sowohl das Strahlmaterial als auch Holzstaub an, allerdings zählt für uns vorrangig das Ergebnis. Außerdem haben wir in den letzten 15 Jahren genügend Erfahrung gesammelt um zu wissen, wie man dem Staub Herr wird: nämlich schon bei den Vorarbeiten und natürlich auch bei der anschließenden Reinigung.
Im Regelfall nicht. Unsere Mitarbeiter dichten routinemäßig alle Problemstellen am Haus so gut wie möglich ab, um einen Staubeintritt zu verhindern. Allerdings sind nicht immer alle offenen Stellen zu entdecken (Baufehler, undichte Fenster, Risse im Holz,..).
Ja. Sie tun sich und Ihren Nachbarn etwas Gutes damit. Wenn Sie nicht abhängen, haben Sie monatelang das feine Strahlmaterial vor dem Haus liegen und ziehen es immer wieder mit den Schuhen ins Haus. Durch das Abhängen bleibt der Schmutz begrenzt und im Trockenen liegen und kann somit sehr gut entfernt werden.
Ja, wir strahlen ganze Häuser – sogar sehr viele. Wir strahlen alles gerne vom kleinen Gartenhaus bis hin zur großen Hotelanlage.
Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Im Regelfall besichtigen wir Ihr Haus, klären mit Ihnen die in der Folge aufgelisteten Fragen, messen die zu strahlenden Flächen und erstellen dann Ihr Angebot. Was soll gestrahlt werden? Sollen wir ein Gerüst anbieten? Sollen wir das Malen der Holzflächen anbieten?
Für ein normales Einfamilienhaus können Sie ungefähr mit einer Woche Arbeitszeit für das Sandstrahlen und einer weiteren Woche für die Nebenarbeiten (Gerüst und Malen) rechnen.
Ja, mit etwas handwerklichem Geschick und einem guten Produkt können Sie das problemlos machen. Sie müssen sich nur an die notwendigen Voraussetzungen für das Imprägnieren halten (Mindesttemperatur, Trocknungszeit, richtige Menge des Produktes auftragen).
Auf jeden Fall muss der Kunde damit rechnen, dass die Putzflächen an einzelnen Stellen nachgemalen werden müssen. Aber es empfiehlt sich eigentlich das stehende Gerüst zu nutzen und auch gleich die Putzflächen neu malen zu lassen.
Je besser für uns die Bedingungen sind, desto sauberer können wir arbeiten. Je besser das Objekt gerüstet wurde, desto besser kann die Plane beim Abhängen befestigt werden. Weiters verwenden wir nicht gerne einen Steiger, denn damit kann nur ein Mitarbeiter vor Ort strahlen. Und da auch der Maler zu den Holzflächen gelangen muss, benötigt der dann auch einen Steiger. Daher ist in Summe ein Gerüst häufig sogar günstiger als ein Steiger.